Die SEBRA Internet-Links

Lateinamerika ist nach wie vor ein sehr dynamischer Kontinent. Wir haben für Sie eine Sammlung interessanter Internet-Links zusammengestellt, die die gesellschaftliche und kulturelle Entwicklung aktueller wiedergeben, als dies ein gedruckter Reiseführer leisten kann. Reiselustige finden weiterhin Informationen zu Fluggesellschaften, Ausrüstern und Institutionen.

Allgemeine (Reise- und Länder-) Informationen

Arbeitsgemeinschaft Lateinamerika
Alle professionellen und renommierten Touranbieter für die Länder Lateinamerikas haben sich hier zusammengefunden. Neben ihrer Begeisterung für Lateinamerika fühlen sie sich einem hohen Standard an Sicherheit, Umwelt- und Sozialverträglichkeit bei der Ausrichtung ihrer organisierten Reisen verpflichtet.

Dazu gehören unter anderem die folgenden Agenturen:

Weitere professionelle Anbieter für Lateinamerika:

Fluglinien

  • Aerolíneas Argentinas (spanisch)
    Verbindungen nach Buenos Aires
  • AeroSur (spanisch)
    3 x wöchentlich über Madrid nach Santa Cruz (Bolivien)
  • Iberia (spanisch/deutsch)
    Größter Carrier Lateinamerika Verbingungen, viele Angebote von Europa nach Lateinamerika.
  • LAN (spanisch/englisch/deutsch)
    gute Direktverbindungen von Europa nach Chile, Peru und Ecuador, zudem mit einem exzellenten Streckennetz in diesen Ländern.
  • Lufthansa (deutsch/englisch)
    Verbindungen von vielen deutschen Flughäfen nach Lateinamerika
  • TACA (spanisch/englisch)
    Taca bietet gute Verbindungen innerhalb Lateinamerikas.
  • TAM Airlines (englisch/deutsch/portugiesisch)
    TAM Brazilian Airlines und TAM Mercosul verfügen über ein dichtes Streckennetz in Südamerika. Regelmäßige Verbindungen von Frankfurt nach Sao Paulo, Rio de Janeiro, Salvador, Santiago de Chile, Buenos Aires, Iguacu
  • TAP Portugal (spanisch/portugiesisch
    Tap Portugal gute und günstige Verbindungen von Lissabon nach Brasilien, außerdem nach Caracas.

Lateinamerika-Institute, Publikationen & Portale

Schwerpunkte nach Regionen und Ländern

Amazonas

Allgemein

  • Amazon Watch.org (englisch)
    Die NGO mit Sitz in Kalifornien überwacht den Zustand des Regenwaldes und pocht auf die Gewährleistung der indigenen Rechte im Amazonasgebiet.
  • Amazonas.de (deutsch)
    Die Website des Journalisten Bernd Kulow gibt einen guten Überblick über aktuelle Bücher zur Amazonasregion, Hintergründe, Diskussionen.
  • Klima-Bündnis (deutsch/englisch)
    Eine Partnerschaft zwischen europäischen Kommunen und indigenen Völkern zum Schutz der Erdatmosphäre und dem Erhalt der Amazonaswälder.
  • Rettet den Regenwald e.V. (deutsch/englisch/spanisch/portugiesisch)
  • Greenpeace International (englisch)
  • World Wildlife Fund For Nature (deutsch)
    Mehr Hilfe für Amazoniens Wälder
  • WWF Schweiz (deutsch)
    Amazonasprojekte des WWF Schweiz
  • Survival International (spanisch/englisch/deutsch)
    Das Engagement von Survival International gilt vor allem den noch nicht oder kaum kontaktierten und daher besonders gefährdeten indigenen Völkern. Im Amazonasgebiet sind betroffen die Arara, die Awá, die Enawene Nawe, die Makuxi, die Yanomami (alle Brasilien), die Nukak-Maku (Kolumbien), die Yora (Peru).
  • Gesellschaft für bedrohte Völker (deutsch/englisch)

Bolivien

  • Amazon Fund (englisch)
    Eine neue internationale Initiative, die zunächst in Bolivien tätig ist.

Brasilien

Kolumbien

  • Consolidation of the Colombian Amazon (Coama) (englisch/spanisch)
    eine NGO mit Sitz in Bogotá, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Selbstverwaltung der indigenen Gemeinschaften im kolumbianischen Amazonasgebiet zu stärken.

Peru

Bolivien

Allgemeine Länderinformationen

Natur und Kultur

  • Nationalpark Noel Kempff (englisch/spanisch)
    Website dieses einmaligen und mehr als 1,5 Milionen Hektar großen Nationalparks
  • SIARB (spanisch/englisch/deutsch)
    Arte Rupestre bzw. Felsbilderforschung in Bolivien

Fluglinien

  • Aero Sur (spanisch/englisch)
    Inlandsverbindungen und Anschlüsse in die Nachbarländer (Asunción, Cusco, Lima, Buenos Aires, Sao Paulo)
  • Linéa Aérea Amaszonas (spanisch/englisch)
    Boliviens Dschungelairline mit täglichen Verbindungen von La Paz/Santa Cruz nach Cobija, Guayaramerín, Riberalta, Trinidad.

Presse

  • Noticias Bolivianas (spanisch)
    ausgewählter Pressespiegel
  • La Prensa (spanisch)
    Tageszeitung aus der Hauptstadt La Paz
  • La Razón, (spanisch)
    in La Paz erscheinende Tageszeitung mit interessanten Beiträgen zu innenpolitischen und kulturellen Themen, gute Schreibe.
  • El Deber (spanisch)
    aus Santa Cruz aktuell, kurz und knackig, bestens geeigent für die schnelle Information
    am Frühstückstisch.
Chile

Allgemeine Länderinformationen

Busgesellschaften

  • Pullmann Bus (spanisch)
  • Tur-Bus (spanisch)
    Die wettbewerbsstärksten Unternehmen im Transportsektor Pullman und Tur-Bus haben vielerorts ihre eigenen Busbahnhöfe.
  • Alsa (spanisch)
    Nagelneue Bus-Flotte
  • Empresas Cruz del Sur (spanisch)
    die führende Busgesellschaft im Süden Chiles (X. Region)

Kultur und Bildung

Medioambiente und Umweltschutz

Presse

  • Condor
    deutschsprachige Wochenzeitung
  • Qué Pasa (spanisch)
    das chilenische Wochenmagazin im Internet
  • El Mercurio
    Chiles größte Tageszeitung

Wirtschaft

Kolumbien

Allgemeine Länderinformationen

Fluglinien

  • Aero República (spanisch)
    mit Inlandsflügen, außerdem nach Caracas und Panama City
  • Avianca (englisch/spanisch/portugiesisch)
    mit nationalen Flugzielen u. Tarifen
  • Satena (spanisch/englisch)
    Ziele, Tarife und Informationen von Kolumbiens Dschungel-Airline

Naturschutz

Steckbriefe und Fahndungserfolge

  • Departamento Administrativo de Seguridad (spanisch)
    Website des kolumbianischen Geheimdienstes und Ausländerbehörde.
    (aktuell: Dosier von Interpol zu den Laptops von Farc Nr.2 Raúl Reyes und den anderen)
  • Fuerza Aérea Colombiana (spanisch)
    Luftschläge gegen die Farc und humanitäre Einsätze aus der Luft. Mit Capitán Paz wurde eine Comicfigur geschaffen, die auch die Kleinen ansprechen soll
  • U.S. Drug Enforcement Administration (englisch)
    DEA-Homepage mit Fahndungserfolgen, virtueller Besuch des DEA-Museums

Menschenrechte

Presse

  • El Tiempo (Bogotá)
    aktuelle und übersichtliche Internetseite der auflagenstärksten kolumbianischen Tageszeitung mit vielen nützlichen Links
  • El Espectador (Bogotá)
  • Cambio
    Das Wochenmagazin
  • Semana
    Das Wochenmagazin

Peru

Allgemeine Länderinformationen

Archäologie

Menschenrechte

Presse

Wirtschaft

Drogen- und Drogenpolitik

Umweltschutz

  • Naturparkverwaltung INRENA (spanisch)
    Die staatliche Organisation hat die Aufgabe die staatlich eingerichteten Naturreservate angemessen zu schützen und zu verwalten
  • WWF in Peru (spanisch)
Vor-Ort-Kontakte in Lateinamerika

Bolivien

  • Sigrid Fronius verwöhnt ihre Gäste im traumhaft gelegenen Sol y Luna in Coroico (Yungas)
  • Inmitten der Weiten des bolivianischen Tieflandes - Magdalena (Beni) - hat das
    Hotel Internacional unter Schweizer Leitung eröffnet. E-Mail: info@hwz-inc.com
  • SIMBIOSIS-Mensch und Natur e.V., c/o Klaus Braunert, Hufeisenweg 45, D-24848 Kropp
    Simbiosis hat ein interessantes Projekt zur Rettung der Schildkr öten in der Region um Piso Firme in die Wege geleitet. Die Naturlandschaft des Río Iténez im Grenzgebiet zu Brasilien gehört sicherlich zu den schönsten Ecken im bolivianischen Amazonasgebiet. Die Probleme des Natur- und Landschaftserhalts werden allerdings auch in dieser Region immer drängender.


  • Hostal LAS OLAS, Copacabana

    Der deutsche Hotelier und Bildhauer Martin Strätker hat mit "Las Olas" in unmittelbarer Nachbarschaft seines La Cúpula-Projektes ein neues Hostal-Konzept entwickelt und mittlerweile vier neue individuell verschiedene Cabañas in den steilen Berghang am Fuße des Kreuzberges gesetzt. Der einzigartige Baustil nimmt Anleihen in der traditionellen Architektur der Chipaya-Rundhäuser. Verwendet wurden ganz überwiegend Materialien aus der Umgebung, Zedern- und Pappelholz für Fußböden und Betten, Granitgestein des in mühevoller Kleinarbeit terrassierten Kreuzberges für Bäder und Küche. Die geräumigen Häuschen sind teilweise doppelstöckig und mit großen Fensterfronten versehen, die allesamt auf den See ausgerichtet sind. Sie verfügen über integrierte Grünzonen, eine integrierte Küche, separates Bad und WC. Besondere Attraktion ist ein Außenjacuzzi unter dem gleißenden Licht der Inka-Sonne. Nirgendwo sonst am Titikakasee wurde für die Hotelgäste bislang ein vergleichbares Idyll geschaffen, das die besondere Aura der Umgebung bei der Ausrichtung und Gestaltung der Unterkünfte derartig konsequent berücksichtigt und in den Mittelpunkt gerückt hat. Großzügig und spektakulär fühlen Sie sich wie der Inka auf Urlaub!
    Suiten 1/2/3 kosten je nach Belegung, max. 4 Personen von € 24-42, die Rundhütte (Suite Nr. 4) ist geringfügig teurer.

Chile

  • Inmitten der noch ursprünglich ländlichen Region südwestlich von La Serena hat sich vor zwei Jahren Clark Stede, Weltumsegler, passionierter Reiter und langjähriger Tourismusexperte niedergelassen. Nach eigenen Entwürfen ist die Hacienda Los Andes entstanden, ein geräumiger Landsitz, mit geschwungenen Torbögen, Erkern und Glockengestühl, gelb und terrakottafarben, und in Reichweite der aufstrebenden Andenkordillere.
    Clark Stedes Blick war erstmals auf diesen malerischen Ort gefallen, als er mit dem Pick Up vom Elquital kommend durch die klare Luft des Vorgebirges über die Serpentinen der staubigen Paßstraße in Richtung Ovalle brauste. Die Hügel mit den glänzenden Kuppeln der Sternwarten des Cerro Tololo und des Cerro Pachón lagen bereits hinter ihm, als auf der gegenüberliegenden Seite des Río Hurtado im Abendlicht ein weißgekalktes Gebäude auftauchte, kaum mehr als eine verfallene Adoberuine, eingerahmt von mächtigen Palmen zwischen deren Mauern einige Ziegen grasten. Hier ließe sich was machen, dachte Clark und erwarb Grund und Boden, die Ziegen, einige Felder und schließlich die besten Criollo-Pferde weit und breit. Der Abenteurer, der bei den Gauchos im Süden das Reiten erlernt hatte, bietet nun zusammen mit seiner gleichfalls pferdeverrückten Lebensgefährtin Manuela Paradeiser seinen Gästen eine individuelle Form des Reiturlaubs an, mit Ausritten bis über die Höhenwege der Anden, wo Pferd und Reiter allein den Kondoren den Vortritt lassen.
    Wer hingegen kürzere Ausritte bevorzugt oder auch nur einige Tage ohne Pferd abschalten möchte, wird sich von den Annehmlichkeiten des Haciendalebens nicht allzu weit fortbewegen. Aus den Fenstern der geräumigen wohltemperierten Zimmer mit den großen Betten und den dicken Matratzen geht der Blick in den Innenhof mit dem Brunnen und streift durch das Tal mit den kerzengerade aufragenden Pappeln. Schaut man mit dem ersten Tageslicht hinaus, liegt ein Hauch Toskana über dem Land, aber sobald man ins Freie hinaustritt, überwiegt die Westernatmosphäre aus Wiehern und Hufgeklapper. Im Empfangsraum, in dem sich die Gäste zum gemeinsamen Frühstück und Abendessen versammeln, sind Sattel und Geschirr, Sporen und Wagenräder in Reichweite. Das SEBRA-Lesern (aus Nah Dran Bolivien S. 281) bekannte s/w-Foto der Wild Bunch Bande um Butch Cassidy und Sundance Kid, den beiden nordamerikanischen Bandoleros, die auf ihren schnellen Pferden vor hundert Jahren in Chile unterwegs waren, hat an der Wand einen würdigen Platz gefunden.
    Entlang des munter sprudelnden Wildbachs Río Hurtado, der das Gletscherwasser von den Bergen bringt, wurden verwunschene Ruhe- und Badeplätze unter den schattenspendenden Weiden angelegt („Rivertrail“), und hinter der Pferdekoppel führt der Sierratrail entlang einer ausgetrockneten Quebrada durch eine karge hügelige Landschaft aus Kakteen und kleinwüchsigen Algarrobo-Bäumchen zu einigen versteckten Goldminen, die längst aufgegeben noch an den Goldrausch erinnern, der einst zur Besiedelung des Tales geführt hatte.
    Nun haben Clark und Manuela das sterbende Tal des Río Hurtado zu neuem Leben erweckt und Chiles Tourismuslandkarte ein neues Highlight hinzugefügt.
    Hacienda Los Andes, Clark Stede & Manuela Paradeiser
    Río Hurtado, Hurtado - Chile, Region IV, CHILE (Karte)
    E-Mail: info@haciendalosandes.com

Kolumbien

  • Das Platypus Hotel von German und Jutta Escobar war die erste und lange Jahre einzige Anlaufstelle für die internationale Travellerszene in Bogotá, es öffnete seine Pforte im zentral gelegenen Altstadt-viertel (Candelaria) anfangs der 1990er Jahre und erfüllte sich und allen Kolumbien-Abenteurern den Traum eines Traveler-Guest-Houses nach internationalem Vorbild mit Küchenbenutzung, Wasch-gelegenheit und vielem mehr. Inzwischen schreibt das einst wüste und heruntergekommene Candelaria-Viertel weiter an seiner Erfolgsgeschichte und überall schießen jetzt Pensionen und kleine Restaurants aus dem Boden. Auch das Platypus bekommt in Kürze einen Ableger.
    Platypus Hotel, Calle 16 No. 2 - 43, Bogota, Colombia
    Tels. 571.3413104, 571.3520127, Fax 571.3412874

SEBRA-Hotel-Tipp Bogotá:

Casa Platypus

Cra.3 No 16-28, Tel. 281 18 01,
Carrera 3 No 16-28, Bogotá, Colombia
Tel: (0057-1) 281 18 01
www.casaplatypus.com
E-mail: casaplatypus@yahoo.com

Die Luxusausgabe vom kleinen Platypus gleich um die Ecke, ideale Kombination aus persönlichem Hotel und gehobener Travellercommunity mit geräumigen Zimmern (Einzel, Doppel und Dormitorio), bequemen Betten, privaten (Dusch-) Bädern, Lobby mit mehreren Internetplätzen, großzügiger (Frühstücks-) und Aufenthaltsraum mit Kamin und Kabel-TV, Dachterrasse mit Panoramablick auf die umliegende Candelaria und den Cerro Monserrate.

  • Finca El Cielo - neues Hostal in San Agustin, inmitten des archäologischen Parks von San Agustin, schöne, geräumige Zimmer aus Bambus mit moderner Dusche und bequemen Betten mit herrlicher Sicht über den Rio Magdalena. Grosser Schwimmteich und organisierte Touren. Schweizer Leitung.
    Tel. 313.4937 446

SEBRA-Hotel-Tipp Taganga:

Hostal Casa Bavaria
- unter bayerischer Leitung
Jürgen Mudrich
Taganga, Barrio San Tropel
(unterhalb der Casa de Felipe )
Calle 19 / 5 - 03
Tel. 0057-3172760160
Email: info@hostal-bavaria.com

Mehrere 1-3 Bettzimmer mit Ventilator ( 25.000 COP p.P. ) oder Klimaanlage (30.000 COP p.P.). Das Dormitorio wird demnächst fertig gestellt und kostet dann 15.000 COP p.P. Das Haus verfügt über eine grosse Terasse mit Hängematten auf dem Dach, freiem PC-und Internetzugang, Küchen, Balkon und einer tollen Aussicht über die Bucht. Es ist sehr sauber, ordentlich und sicher.

  • Kiwi Tours hat zahlreiche Rundreisen durch Kolumbien konzipiert. Dieser Veranstalter ist Spezialist für Gruppen- und Incentive-Reisen.
  • KOLTOURS KOLUMBIENREISEN
    in Taganga
    Büro direkt am Strand, nahe der Disco Sensations. Malecon de la playa
    Calle 13 / 1 - 06 A
    Tel. 0057-5-4213603, Mobiltel. 3106398808
  • Hostel Mona Lisa
    Neues Hostel mit Schwimmbad, täglichem Sommerklima (28 Grad) und Blick auf den Nevado del Ruiz in der Kaffezone nahe Manizales.

  • De UNA Colombia Tours

Da sich die Webadressen kleinerer Organisationen häufiger ändern können bitten wir Sie um eine kurze Mitteilung, falls ein hier aufgeführter Link nicht funktioniert. Vielen Dank!